ANTI-ANGST-BLOG

Ein Mann fuhr in einem Taxi und lehnte sich nach vorne, um den Fahrer etwas zu fragen. Dazu tippte er ihm leicht auf die Schulter, um seine Aufmerksamkeit zu erhalten. Der Fahrer schrie vor Schreck auf, verlor kurzzeitig die Kontrolle über das Fahrzeug, entging nur knapp einer Kollision mit einem herannahenden Bus und landete schließlich […]
Einer der größten Redner in der Kirchengeschichte war Johannes Chrysostomos – der Name stammt aus dem Griechischen und bedeutet: Goldzunge. Johannes war von Antiochien nach Konstantinopel gesandt worden, dem Zentrum des Oströmischen Reiches, um dort zu predigen. Mit großem Mut prangerte er die Sünden der Reichen und Mächtigen an. Er machte auch bei der Kaiserin […]
Ein schwieriges Leben, geprägt von Dankbarkeit und Hoffnung Trotz vieler Entbehrungen war das Leben der blinden Hymnenschreiberin Fanny Crosby Im März 1820 im Dorf Brewster im US-Bundesstaat New York geboren, war ihre Leben schon früh von einer persönlichen Tragödie geprägt: Mit gerade einmal sechs Wochen verlor sie ihr Augenlicht. Aber anstatt diesen Verlust zu verfluchen, […]
Raul Norinha aus der Innerschweiz erkrankte anfangs März an Corona. Aufgrund einer Vorerkrankung verschlimmerte sich sein Zustand so sehr, dass er auf die Intensivstation verlegt, mit einer Lungenmaschine beatmet und dann für mehrere Tage ins künstliche Koma versetzt wurde. Die Ärzte wussten nicht, ob er überleben würde, seine Tochter Sara betete um ein Wunder. Inzwischen […]
Das Leben von Katharina von Siena war von Krankheit und Seuchen geprägt. Sie wurde im Jahr 1347 geboren. Im darauffolgenden Jahr brach der schwarze Tod, die Pest, aus. In den nächsten fünf Jahren forderte diese Epidemie 20 Millionen Todesopfer. Aufgewachsen unter der Bedrohung des Todes, war Katharina völlig angstfrei geworden. Wer sie sah, mußte wegen […]
Sogar in einer Pandemie gibt es Zeichen der Gnade und Liebe Gottes. Öffne deine Augen für das Gute. Menschen nehmen sich für Gespräche miteinander Zeit. Nachbarschaftshilfe wird wiederentdeckt. Menschen werden wieder für Kleinigkeiten dankbar. Erstaunliche Hilfsaktionen für Fremde werden gestartet. Als besonders schön empfinde ich, dass wieder mehr Begegnungen und Beziehungen zu Gott geschlossen werden. […]
Was also könnte uns von Christus und seiner Liebe trennen? Leiden und Angst vielleicht? Verfolgung? Hunger? Armut? Gefahr oder gewaltsamer Tod? Weder Hohes noch Tiefes oder sonst irgendetwas auf der Welt können uns von der Liebe Gottes trennen, die er uns in Jesus Christus, unserem Herrn, schenkt. Römer 8:35 +39 Laufe in Gottes Liebe hinein. […]
Wir können jede Situation, jede Enttäuschung und in jeder Schwierigkeit überwinden, durch Gottes große Liebe. Er legt sie in unser Herz und erneuert sie jeden Tag. Denn ich bin ganz sicher: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Dämonen[7], weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges noch irgendwelche Gewalten, 39 weder Hohes noch Tiefes oder sonst irgendetwas auf der […]
Es war während der Zeit, als meine Mutter im Sterben lag, die Gemeindearbeit sehr fordern war und meine Kids in die Pubertät kamen. Irgendwann hatte ich „genug“ und wollte nur noch „in Ruhe gelassen“ werden. In dieser Phase entdeckte ich drei Wege, um nicht nur „zu überleben“, sondern auch „geistlich frisch“ zu bleiben. 1. Lass […]
Ich hatte mir bei der Gartenarbeit einen Bandscheibenschaden zugezogen und der Doktor hatte mir sechs Wochen strenge Bettruhe verordnet. Die furchtbaren Schmerzen, die jede Bewegung verursachte, ließen mich die Anweisung des Arztes willig befolgen.  Also verbrachte ich die Stunden auf dem Rücken liegend und zur Decke starrend. Meine Augen waren ständig müde, verursacht durch die […]