Was also könnte uns von Christus und seiner Liebe trennen? Leiden und Angst vielleicht? Verfolgung? Hunger? Armut? Gefahr oder gewaltsamer Tod? Weder Hohes noch Tiefes oder sonst irgendetwas auf der Welt können uns von der Liebe Gottes trennen, die er uns in Jesus Christus, unserem Herrn, schenkt. Römer 8:35 +39

Laufe in Gottes Liebe hinein. Sie umgibt Dich wie eine Burg.
Schau der Furcht in die Augen und sage: „Aus dem Weg!“

Der Prophet Daniel wurde das Opfer einer Intrige. Aber Gott rettete ihn vor den brüllenden Löwen.
Königin Esther sollte dem Holocaust ihres Volkes beiwohnen. Aber Gott gab ihr eine Rettungs-Strategie.
Joseph lebte zur Zeit der größten Hungerkatastrophe. Doch Gott gab ihm die Lösung für ein weltweites Ernährungsprojekt.
Unser Gott ist der Gott von Noah und Simson, von den Männern im Feuerofen, von Elia. Was Gott an Lösungen für sie gefunden hat, dass wird er wieder tun.

Dennoch: Mitten im Leid triumphieren wir über all dies durch Christus, der uns so geliebt hat. Römer 8:37

Die Bibel verspricht nicht, dass uns niemals Leid begegnen wird, aber sie gibt uns die Sicherheit, dass Jesus mit seiner Liebe immer bei uns sein und bleiben wird!

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sign up
Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.
We do not share your personal details with anyone.