Josua 1:3 Jeden Ort, auf den eure Fußsohle treten wird – euch habe ich ihn gegeben.

Während meiner Zeit als Lehrer in Bremen, hatte ich eine Anzahl verhaltensauffälliger Schüler in meinen höheren Klassen. So kam mir der Gedanken, vor Unterrichtsbeginn, in den jeweiligen Klassenräumen für meine Kids zu beten und sie mit Gottes Gegenwart zu segnen. Nach mehreren Wochen nahm mich eine Kollegin zur Seite. Sie kam aus der ehemaligen DDR, lehrte das Fach „Deutsch“ und hatte nach mir Unterricht in derselben Klasse. „Es ist so merkwürdig. Immer wenn ich in eine Klasse komme, in der sie vorher den Unterricht gehalten haben, empfinde ich einen tiefen Frieden. Fast andächtig. Liegt das an ihrem Fach „Religion“ oder an ihrer „Aura“?“ Meine Antwort machte sie neugierig: „Ich bete in den Räumen um Gottes Gegenwart im Unterricht. Das ist es, was sie spüren – Gottes Frieden!“

Lege Dich fest, solange im Gebet für eine Situation dranzubleiben, bis Gott antwortet.
Wenn du herausgefunden hast, wie Gottes Wille in der jeweiligen Situation lautet,
dann bete solange, bis die Erhörung sichtbar ist.

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sign up
Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.
We do not share your personal details with anyone.