Psalm 121:3-5

Eine Mutter brachte ihre vierjährige Tochter zu Bett. Das Kind fürchtete sich vor der Dunkelheit und die Mutter, alleine mit der Kleinen, fühlte sich auch unsicher. Nachdem die Mutter das Licht ausgeschaltet hatte, fiel das Mondlicht durch das Fenster. „Mama,“ fragte das Mädchen, „ist der Mond das Licht von Gott?“
„Ja,“ antwortete die Mutter.
Die nächste Frage war: „Mama, wird Gott das Licht ausschalten, wenn er schlafen geht?“
„Nein,“ antwortete die Mutter, „Gott geht nie schlafen.“
Da hatte das Kind einen zündenden Gedanken und sagte: „Also, wenn Gott die ganze Nacht wach bleibt, dann ist es völlig überflüssig, wenn wir auch noch wachbleiben. Gute Nacht, Mama.“

Der HERR wird nicht zulassen, dass du fällst; er, dein Beschützer, schläft nicht. Ja, der Beschützer Israels schläft und schlummert nicht. Der HERR gibt auf dich acht; er steht dir zur Seite und bietet dir Schutz vor drohenden Gefahren.   (Psalm 121:3-5)

Kategorien:

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.